Neues aus der Selbsthilfekontaktstelle


Umfrage: Ehrenamtliches Engagement in der Selbsthilfe

18. Oktober 2021

Hier gehts zur Umfrage.

In vielen Bereichen des Lebens ist das ehrenamtliche Engagement nicht mehr wegzudenken. Die Abteilung „Ehrenamtsmanagement“ beim Landkreis Osnabrück möchte sich deswegen gern einen Überblick verschaffen, wo überall in der Region Osnabrück Menschen ehrenamtlich aktiv sind. Deswegen sind jetzt Sie gefragt, die sich in einer Gruppe engagieren:

 

Wir sind überzeugt, dass sich in Selbsthilfegruppen ehrenatmlich engagiert wird. Zum Gelingen einer Selbsthilfegruppe gehören Menschen, die bereit sind, sich über die eigene Betroffenheit hinaus für andere zu engagieren. Wir würden gern wissen, wieviel Zeit Sie für Ihre Gruppe aufwenden und ob auch andere Mitglieder sich für die Gruppe engagieren. Des Weiteren würden wir gern erfahren, inwieweit die Corona-Pandemie Einfluss hat auf Ihr Engagement.

 

Zusammen mit dem Ehrenamtsmanagement des Landkreiseses Osnabrück haben wir eine kurze Befragung erstellt. Die Beantwortung der Fragen erfolgt anonym und beansprucht nicht mehr 10 Minuten. Es wäre schön, wenn Sie sich bis zum 15. November daran beteiligen würden. Das Auswertungsergebnis kann uns dabei helfen, sichtbar zu machen, dass Selbsthilfe eine Form des Ehrenamtes ist, die es verdient, anerkannt und gefördert zu werden.

 

Sie gelangen zur Umfrage unter diesem Link. Dort erhalten Sie weitergehende Infos. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!



Einladung zum diesjährigen Gesamttreffen

06. Oktober 2021

Wir möchten alle Mitglieder aus den Selbsthilfegruppen in Landkreis und Stadt Osnabrück zu unserem Gesamttreffen 2021 einladen.

 

Unter dem Motto "Bleib nicht stehen, weitergehen!", wird aufgrund der anhaltenden Coronapandemie das diesjährige Gesamttreffen etwas anders ablaufen, als es viele von Ihnen vielleicht gewöhnt sind. Wir haben uns dazu entschieden, das Treffen auf zwei Termine aufzuteilen, um der (coronabedingten) Platz- und Abstandsproblematik gerecht zu werden. Gleichzeitig ist das auch die Chance mit den teilnehmenden Gruppen enger in Kontakt zu kommen.

 

Alle Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung finden Sie in unserer Rubrik "Veranstaltungen".



Kandidatin für die Wahl des Seniorenbeirats in der Stadt Osnabrück

23. September 2021

Download
Vordruck Delegiertenvorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.6 KB

Am 17.12.2021 wird in der Stadt Osnabrück der Seniorenbeirat neu gewählt. Dieses politische Gremium vertritt die Interessen und Belange der über 60-jährigen Menschen, die in Osnabrück wohnen und leben. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage der Stadt.

 

Aufgrund der hohen Bedeutung des Seniorenbeirates sollte auch die Selbsthilfe mit einem Mandat vertreten sein. Erfreulicherweise hat sich Dr. Gisela Löhberg (Leiterin SHG Pflegende Angehörige seit 2008) bereit erklärt, sich als Kandidatin für den Seniorenbeirat aufstellen zu lassen.

 

Die städtischen Selbsthilfegruppen dürfen die Kandidaten und Kandidatinnen mit jeweils 2 Delegierten wählen. Wichtige Voraussetzung für die Delegierten: Sie müssen mindestens 60 Jahre alt sein und in der Stadt Osnabrück wohnen. Für die Anmeldung zur Wahl benötigt die Stadt Osnabrück bis zum 18.10.2021 den angefügten Vordruck.

 

Jetzt kommt es auf Sie an, dass die Selbsthilfe eine Chance bekommt, in einem wichtigen Gremium der Stadt Osnabrück ein Mitspracherecht zu bekommen!

 

Bei Fragen zum Wahlprocedere dürfen Sie uns gerne per Mail oder Telefon (0541 501/8317) ansprechen.

 



Selbsthilfegruppen-Projektförderung der AOK

24. August 2021

Download
Antrag Projektförderung AOK
AOK - Anlagen - Antrag_Selbsthilfegruppe
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Der langjährige Ansprechpartner für die Projektförderung der AOK, Herr Werner Henseleit, hat sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

 

Frau Barbara Abend-Becker hat seine Nachfolge übernommen. Sie hat uns informiert, dass die AOK für das Jahr 2021 noch über Projektfördergelder verfügt, da aufgrund der anhaltenden schwierigen Bedingungen durch die Pandemie leider nicht viele Projekte der Gruppen durchgeführt und somit Gelder abgerufen werden konnten. Das bedeutet, dass für das verbleibende Jahr 2021 noch Anträge auf Projekte gestellt werden können.

 

Das Antragsformular der AOK finden Sie entweder auf der Seite der AOK oder neben diesem Beitrag. Bei Fragen können Sie sich direkt an Frau Abend-Becker wenden. Sie ist im AOK Servicezentrum Melle, Neuenkirchener Str. 5, 49324 Melle, Tel.: 05422 9496-57611 oder per E-Mail zu erreichen.

 



Digitaler Austausch „Pflegende Angehörige" & Fachtag in Osnabrück

15. Juli 2021

Bereits im Juni fand auf Initiative von Dr. Gisela Löhberg, Selbsthilfegruppe Pflegende Angehörige Osnabrück, ein Austausch mit den Pflegestützpunkten und Interessierten aus Selbsthilfegruppen statt. Ihr Anliegen ist es, das Thema „Pflege zuhause“ in Stadt und Landkreis Osnabrück besser zu vernetzen.

 

Auftakt ist der diesjährige Fachtag des Vereins „Wir pflegen“ am 15.10.21 in Osnabrück unter dem Motto „Mit uns, nicht über uns – Forderungen an die kommunale Pflegepolitik“ mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Organisationen der Pflege und Selbsthilfe. Weitere Informationen zum Fachtag gibt es hier.

Beim geplanten Projekt „Pflege zuhause“ sollen Pflegende aus ganz unterschiedlichen Situationen einbezogen werden, z. B. auch Elterngruppen von Kindern mit einer Pflegestufe. Die Pflegestützpunkte und die Selbsthilfekontaktstelle unterstützen dabei. Eine Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit ist geplant. Ziel einer besseren Vernetzung ist, den Anliegen pflegender Angehöriger auf politischer Eben mehr Gehör zu verschaffen. Angehörige sollen möglichst wohnortnah angesprochen und stärker zur Selbsthilfe angeregt werden. Zu ihrer Entlastung sollen in den nächsten Jahren besonders im Landkreis neue Angebote von Haupt- und Ehrenamtlichen geschaffen werden.



Aufgeschoben ist nicht aufgehoben:                                                                               Einladung zum zweiten Vernetzungstreffen der Jungen Selbsthilfe

23. Juni 2021

Wir laden ein: zum zweiten Vernetzungstreffen der Jungen Selbsthilfe!

  • Edit: 14. Juli 2021: Leider musste das Treffen in den August verschoben werden. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

Wie beim ersten Treffen im Mai besprochen, soll ein regelmäßiger, gruppenübergreifender Austausch der jungen Gruppen stattfinden. Neben dem Austausch untereinander können neue Aktionen geplant und mitgebrachte Themen der Gruppen besprochen werden.

Eingeladen sind alle jungen Selbsthilfeaktive. Zur Anmeldung geht es hier lang. Wir freuen uns auf euch! 



Auszahlung der Gruppenförderung

14. Juni 2021

Die diesjährig beantragten Fördermittel der Selbsthilfegruppen können demnächst ausgezahlt werden. Die Krankenkassen haben abschließend über die beantragten Fördermittel beraten und die Auszahlung angewiesen. In den kommenden Wochen werden die entsprechenden Bescheide aus der Kontaktstelle versandt.

 

Mehr Informationen zur Selbsthilfeförderung gibt es hier.



NOZ-Interview vom 30. Mai

31. Mai 2021

Die Noz hat in der aktuellen (Online-)Ausgabe einen Artikel über die Selbsthilfe veröffentlicht. Dazu wurde ein Interview mit einer Initiatorin sowie zwei Kolleg:innen der Selbsthilfekontaktstelle geführt. Thema waren unter anderem die in diesem Jahr neu gegründete junge Online-Selbsthilfegruppe sowie die Herausforderungen in der Corona-Pandemie.

 

Zum Artikel geht es hier lang.



Kostenloses Tool für Videokonferenzen

20. Mai 2021

Download
Kurzanleitung Freinet.video.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Auch wenn sich mittlerweile Selbsthilfegruppen wieder in Präsenz treffen dürfen, befinden sich einige Gruppen schon länger im "Online-Modus".

Wir möchten Ihnen deswegen ein für Sie kostenfreies und datensicheres Onlinetool für Videokonferenzen anbieten. Die Bedienung ist sehr einfach gehalten und schnell zu erlenern. Der große Vorteil des Tools ist, dass kein Programm heruntergeladen werden muss, Sie eigenständig Online-Treffen ansetzen können und die Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden. Alle interessierten Gruppen können sich gerne melden und eine Einführung in das Tool bekommen.

Anbei ist auch eine Kurzanleitung für die Organisatorinnen der Gruppen zum Download bereitgestellt.



Austauschtreffen Junge Selbsthilfe

14. Mai 2021

Am 04. Mai fand ein erstes digitales Austauschtreffen der Jungen Selbsthilfe statt. Zur Junge Selbsthilfe zählen die Gruppen mit Teilnehmenden im Alter von ca. 18 - 35 Jahren. Das Austauschtreffen sollte dazu dienen die Gruppen untereinander zu vernetzen und sich über aktuelle Themen, anstehende Veranstaltungen und gewünschte Projekte auszutauschen. Dabei sind viele neue Ideen und Vorschläge aufgekommen. Mehr zur Jungen Selbsthilfe gibt es hier.



Neue Internetpräsenz der Selbsthilfekontaktstelle

14. Mai 2021

Endlich ist sie da: Die neue Hompage der Selbsthilfekontaktstelle. Wir freuen uns ab sofort die Möglichkeit nutzen zu können, Sie hier auf dem Laufenden zu halten. Wir möchten Einblicke in unsere Arbeit geben, wichtige Neuigeiten direkt mit Ihnen teilen und über anstehende sowie vergangene Projekte und Veranstaltungen informieren. Wir freuen uns wenn Sie uns hier regelmäßig besuchen. Ihr Team der Selbsthilfekontaktstelle Osnabrück.